Marvel Heroclix Secret Invasion - Logo


Das heißersehnte Rückmatch zwischen Derick Field und Ben Misenar, dieses Mal mit Iron Man und Nick Fury, wieder aus der brandneuen Erweiterung Marvel HeroClix: Secret Invasion gegen zwei Super-Skrulls, die ebenfalls bei Secret Invasion erscheinen!

von Derick Field

Für unsere letzte Schlacht, benutzten Ben Misenar und ich Figuren aus dem Fantastic Four Starter Game, das seit 9. Juli im Handel ist, und ließen sie gegen ein Team aus Doom und Namor antreten, das aus der Secret Invasion-Erweiterung stammt, die seit 23. Juli im Handel erhältlich ist. Nach dem Spiel, redeten wir sofort darüber, welche Figuren wir denn in unserer nächsten Begegnung spielen sollten. Wir waren uns darin einig, dass die Schlacht noch mehr von den neuen Spielfiguren enthalten sollte…

Ben wollte unbedingt zwei bestimmte ausprobieren: Iron Man und Nick Fury. Warum er sich gerade zu diesen beiden Spielfiguren so hingezogen fühlt? Nun, abgesehen davon, dass es sich um außergewöhnliche Heldencharaktere handelt, haben wir beide genau diese Spielfiguren selbst gestaltet (und das ist uns auch gut gelungen!). Wie die meisten von euch noch wissen, behandelten wir eben diesen Nick Fury in einem der letzten Secret Invasion Sneak Peeks: Nick Fury und auch Iron Man ist inzwischen in der Gallerie.

Zusätzlich zu den Beiden, warf Ben noch ein paar Bystander Tokens in die Schlacht: Edwin Jarvis aus der Avengers-Erweiterung und Val Cooper aus Monsters and Mutations, um die 300 Punkte voll zu machen.

Für all diejenigen unter euch, die über die derzeitigen Geschehnisse im Marvel-Universum auf dem Laufenden sind, trifft diese Kombo natürlich genau ins Schwarze. Weil ich ebenso verrückt nach akkuratem Comic-Hintergrund bin, beschloss ich mein Team an diese Auswahl anzupassen.

Ich wählte die Super-Skrull: X-Men und Super-Skrull: Avengers. Zur Unterstützung bekamen die zwei Hilfe aus der Marvel Heroclix-Erweiterung Supernova; den Skrull General und den Skrull Infiltrator. Damit hatte ich auch genau 300 Punkte zusammen.

Als Schlachtfeld suchten wir uns dieses Mal die andere Seite des Spielfeldes aus dem Fantastic Four Starter Game aus: Das Hauptquartier der Fantastischen Vier im berühmten Baxter Building.

Ich hatte den ersten Zug, und durch meinen Sieg in der ersten Begegnung motiviert, bewegte ich meine Spielfiguren direkt auf Ben’s zu (Skrulls fürchten nichts!). Das war möglicherweise nicht die beste Strategie aller Zeiten. Erinnert ihr euch noch an den letzten Lunch League Artikel, als ich meinte, dass Ben (ehemaliger englischer Regional-Champ) es mir sicher nicht wieder so leicht machen würde? Ben fing seinen Zug damit an, dass Nick Fury die Superkraft Anführer (Leadership) verwendete, was ihm eine Extra-Aktion verschaffte. Dann begann die Jagd.

Ben benutzte Nick Fury’s Superkraft Austricksen (Outwit) für die Verteidigung meines Super-Skrull: Avengers. Ausserdem lieh Nick Fury seine Perplex-Superkraft Iron Man, der mit seiner EXTREMIS Perplex Superkraft Tony’s Angriffs- und Verteidigungswerte enorm steigerte. Durch diese Kombo konnte er 5 Klicks Schaden zufügen, und mein armer Super-Skrull… und das alles noch vor meinem zweiten Zug!

Wie gewöhnlich, war ich trotzdem wenig besorgt. Am Ende gewinnen doch immer die Bösen, oder nicht?!

Während ich meinen Skrull Infiltrator zwischen Iron Man und meinen stark blutenden Super-Skrull manövrierte, dachte ich mir, dass, obwohl der direkte Angriff vielleicht nicht die brillianteste Idee gewesen war, sich das Opfer doch irgendwie auszahlen musste (wie dumm, dumm, dumm von mir!). Über die nächsten Züge versuchte ich eine Position zu ergattern, die es mir ermöglichte, irgendwie effektiv anzugreifen und dabei die Umgebung des Baxter Building für mich arbeiten zu lassen. Unglücklicherweise, hatte mein Super-Skrull: X-Men ziemliches Würfelpech und, ehrlich gesagt, der andere Super-Skrull war schon sehr damit beschäftigt seine eigene Haut zu retten. Zwischen all den Perplex- und Austricksen-Kombos und dem Schaden, den er einstecken musste, glaubte ich kleine Schweißperlen auf seiner Plastikstirn erkennen zu können. Zum Glück half ihm die Teamfähigkeit der Skrulls dabei, einige der Angriffe Iron Man’s komplett abzuwehren.

Auftritt meines Skrull Generals. Ich hatte es geschafft, ihn in schwierigem Gelände hinter den Bystandern zu positionieren; dazu war ich durch die Superkraft Tarnung (Stealth) geschützt. Vielleicht konnte ich Ben durch einen Angriff auf Val Cooper ablenken.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Iron Man selbst erst einen einzigen Schadensklick erhalten und den hatte er auch noch durch einen kritischen Patzer gegen den Super-Skrull: X-Men selbst verschuldet. Das machte mir Hoffnung, aber die sollte nicht lange anhalten. Der Super-Skrull: X-Men erwiderte das Feuer, aber nachdem mir der Würfel einen PSYCHIC BLAST auf Iron Man verweigerte, und auch die Wahrscheinlichkeitskontrolle (Probability Control) kein besseres Ergebnis brachte, fing ich langsam damit an mich mit der Niederlage abzufinden.

Nick Fury, der noch gar keinen Schaden erlitten hatte, unterstützte weiterhin Iron Man, und nach einem weiteren Zug musste mein Super-Skrull: Avengers dran glauben. In einer anderen Ecke des Spielfeldes, schaffte es mein Skrull General endlich Nick Fury zu treffen. Aber der benutzte L.M.D. um den Schaden von sich abzuwenden… und opferte Jarvis. Ein kleiner Sieg für mich, aber ein sehr belustigender, und wir stellten uns lachend vor, was Jarvis denn so versuchen würde, wenn er merkt, dass es für ihn um Leben und Tod geht.

Danach verfolgte Ben seine Strategie mit den Kombos weiter, und während ich verzweifelt versuchte, Nick Fury endlich Schaden zuzufügen (ich wollte erreichen, dass er Nick’s L.M.D. Spezial-Superkraft benutzt um dem Kampfgeschehen fern zu bleiben), merkte ich, dass leider nichts half. Der Super-Skrull: X-Men humpelte sozusagen auf seinem letzten, grünen Bein. Ben, der nicht zufrieden damit war, fast zu gewinnen, hörte auf mich mit Iron Man anzugreifen und benutzte Tony’s und Nick’s kombinierte Perplex-Fähigkeit um meinen Super-Skrull zu vernichten… mit Val Cooper! Oh, diese Schande, fertig gemacht von einem Bystander Token! Ich verfluche dich, Ben!

Mit den übrigen Details will ich euch nicht langweilen. Das Ende für meine übrigen Skrulls kam schnell, wenn auch nicht so schnell wie Ben sich das dachte (dank der Skrull-Teamfähigkeit – ha!). Das nächste Mal, wenn ich auf die glorreiche idee komme, gegen zwei Helden anzutreten, die neben beeindruckenden Werten auch noch beide die Superkraft Perplex haben, werde ich mich an die Lektion erinnern, die mir Ben dieses mal verpasst hat: mehr Denken, weniger verrückte Angriffe. Trotzdem war es wieder ein tolles Spiel und ich freue mich darauf, wenn wir uns das nächste Mal duellieren.

————————————————————————————–


Derick Field ist für Consumer Experience (Kundenzufriedenheit) bei Wizkids zuständig. Nach dieser Schlacht, überlegt er ernsthaft, sich seine Comic-Akkuratheit, zumindest die Strategie betreffend, abzutrainieren und genauer über seine Spielzüge nachzudenken. Aber vielleicht… auch nicht!

DERICK: Haha! Ich habe gewonnen!
BEN: Wie bitte?
DERICK: Hab ich dir nicht gesagt, dass ich automatisch gewinne, wenn ich meine spezielle Zielvorgabe erreiche?
BEN: Welche spezielle Zielvorgabe denn?
DERICK: Mein Ziel war es nicht, dein Team zu bezwingen, sondern nur Tony lange genug abzulenken um Jarvis zu vaporisieren und ihn durch einen Skrull zu ersetzen!
BEN: Du hast aber schon die Regeln für dieses Spiel vorher gelesen, oder?


No Responses to “Wizkids Lunch League: S.H.I.E.L.D. Bash”  

  1. No Comments

Leave a Reply

You must log in to post a comment.